Update und Ausblick auf Benefiz-Golfturnier 2017

Nun ja. Es ist vielleicht eine ganz gute Idee, dass ich nicht wieder so lange warte bis zum nächsten Eintrag. Und jetzt ist gerade mal Zeit was zu schreiben…

Nach einer wundervollen Zeit mit wirklich herausragend netten, witzigen, smarten und einfach tollen Kollegen bei Facelift, hat es mich zu Adobe verschlagen. Weltkonzern. Amerikanische Firma. Marketing Cloud. Bämm.
Die jetzigen herausragend netten, witzigen, smarten und einfach tollen Kollegen und Chefs haben mir einen mega Empfang bereitet.
Ich kann nur sagen: Alles richtig gemacht.

Sportlich sieht es so aus, dass der Körper ziemlich hergestellt ist und ich tatsächlich auch schon wieder im Ring stand. Bei den jungen Leuten mal ein bisschen mitgespielt und Medaille geholt, passt. Es existiert auch wirklich ein Fahrplan was bis Ende Juli auf der #RoadToAarhus passieren müsste. Aber Zehnkampf ist immer noch ein großes Wort vor dem ich viel Respekt habe…

Dann möchte ich auch hier einmal auf ein fantastisches Wohn-oder Anlageobjekt hinweisen. Im schönen Uetersen, dem besseren weil westlichen Teil des Hamburger Speckgürtels, steht mein Haus zum Verkauf. Viel Spaß beim Besichtigen und Kaufen!

Ein paar Freunde und ich organisieren am 9.9.2017 zum zweiten Mal ein Benefiz-Golfturnier zu Gunsten der „Herz-Kinder-Hilfe-Hamburg e.V.“.
2015 konnten wir mit unserem Turnier im GC Gut Waldhof bei Hamburg fast 25.000 Euro Spendenerlös generieren! DAS wollen wir natürlich in diesem Jahr toppen. Daher lade ich alle GolferInnen ein dabei zu sein. Spaß zu haben, den einzigartig gestalteten Kurs zu genießen und natürlich auch gerne zu spenden.
Noch mehr wende ich mich allerdings an meine vielen Geschäftsfreunde- und kontakte! Werdet Sponsoren des Turniers. Blogeinträge, Twitter- und Facebookinterviews sowie natürlich eine aktive Einbindung vor Ort machen dieses Spenden-Sponsoring zu einer doppelt großartigen Sache!! Was geht und was es kostet erfahrt ihr bei mir.

Erstens kommt es anders…

…und zweitens als man denkt!
Da habe ich in meiner Rückschau auf 2016, aus dem Dezember 2015, doch schon in den ersten beiden Monaten ordentlich daneben gelegen. Warum? Naja, primär weil ich mir am 28.12.15 meinen Innenmeniskus und Teile des vorderen Kreuzbandes zerrisen habe. Da ließ sich weder Golfen noch jetzt im Februar bei den Deutschen Spaß haben…

Auch was das restliche Leben angeht (beruflich, privat) kann ich wirklich nicht behaupten, dass ich allzuviel davon vorausgesehen habe. Vielleicht an der ein oder anderen Stelle vorsichtig erwartet oder befürchtet, aber was da im Endeffekt bei rausgekommen ist. Beeindruckend…!
Ich hoffe sehr, dass das restliche Jahr nicht auch solche Ausschläge bietet. Und wenn, nur die guten Peaks…

Was steht jetzt als nächstes an?

Hm. Reha ohne Ende. Muskelaufbau und der nun doch vorhandene Plan zur Hallen-Masters-EM nach Ancona zu fahren…
WATT? Wann?
1.4./2.4.16…
Aber das ist doch viel zu kurz nach der OP??
Nö. Ärzte, Physios, Coach und vor allem mein Knie und Körper signalisieren im Moment: VOLLGAS mit Sinn und Verstand!! Und das macht ja auch, wie ich aus dem letzten Jahr und der #RoadToLyon weiß, ziemlich die Birne frei. Das wiederum tut mir sicher bei den anstehenden Aufgaben und von mir gestellten Forderungen (…) auch sehr gut. Wie war das? Was mich nicht umbringt…
Also hiermit offiziell: Die #RoadToAncona existiert und wird beschritten. Ganz anders als geplant oder erhofft und sicher auch mit dem ein oder anderen Rückschlag. Sonst wäre es ja auch langweilig in meinem Leben…

 

 

Warum alles neu??

Mein vorheriger Blog (dieseebaeren.blog.de) wurde noch zu Zeiten der Agentur ins Leben gerufen und hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Highlight entwickelt. Aktuelles, Spezielles, Cheftestereien und ne Menge persönliches haben das Ding wirklich cool gemacht. Das haben auch tatsächlich ne Menge LeserInnen jeden Monat so gesehen und mir die Treue gehalten.

Der Blogger… In seriös…

Ärgerlicherweise (Gute Ausreden: Stress, krank, Kopp voll) habe ich die Frist von blog.de verstreichen lassen mein Archiv zu sichern. Die wiederum haben ihren Dienst eingestellt… Und ganz offensichtlich auch den Kundenservice, denn auf meine Hilfsnachfrage habe ich nicht mal ne Antwort bekommen :(.

Nun fange ich also neu an. Neues Layout, neue Themen, aber auch ein paar altbekannte Rubriken denn das ist schließlich das was mich beschäftigt. Und das ist im Moment ne ganze Menge. Zu befürchten ist allerdings, dass ich das ersma nur für mich mache. Weiß ja keiner dass es diesen Blog gibt und den sucht ja mit Sicherheit auch keiner ;). Ich machs trotzdem mal und lasse euch wissen, wann ich in etwa wieder bei der Reichweite des vorherigen Blogs bin. Ihr könnt mir natürlich insofern helfen, in dem ihr diese URL fleißig teilt und von der alten Adresse wegholt…