Update und Ausblick auf Benefiz-Golfturnier 2017

Nun ja. Es ist vielleicht eine ganz gute Idee, dass ich nicht wieder so lange warte bis zum nächsten Eintrag. Und jetzt ist gerade mal Zeit was zu schreiben…

Nach einer wundervollen Zeit mit wirklich herausragend netten, witzigen, smarten und einfach tollen Kollegen bei Facelift, hat es mich zu Adobe verschlagen. Weltkonzern. Amerikanische Firma. Marketing Cloud. Bämm.
Die jetzigen herausragend netten, witzigen, smarten und einfach tollen Kollegen und Chefs haben mir einen mega Empfang bereitet.
Ich kann nur sagen: Alles richtig gemacht.

Sportlich sieht es so aus, dass der Körper ziemlich hergestellt ist und ich tatsächlich auch schon wieder im Ring stand. Bei den jungen Leuten mal ein bisschen mitgespielt und Medaille geholt, passt. Es existiert auch wirklich ein Fahrplan was bis Ende Juli auf der #RoadToAarhus passieren müsste. Aber Zehnkampf ist immer noch ein großes Wort vor dem ich viel Respekt habe…

Dann möchte ich auch hier einmal auf ein fantastisches Wohn-oder Anlageobjekt hinweisen. Im schönen Uetersen, dem besseren weil westlichen Teil des Hamburger Speckgürtels, steht mein Haus zum Verkauf. Viel Spaß beim Besichtigen und Kaufen!

Ein paar Freunde und ich organisieren am 9.9.2017 zum zweiten Mal ein Benefiz-Golfturnier zu Gunsten der „Herz-Kinder-Hilfe-Hamburg e.V.“.
2015 konnten wir mit unserem Turnier im GC Gut Waldhof bei Hamburg fast 25.000 Euro Spendenerlös generieren! DAS wollen wir natürlich in diesem Jahr toppen. Daher lade ich alle GolferInnen ein dabei zu sein. Spaß zu haben, den einzigartig gestalteten Kurs zu genießen und natürlich auch gerne zu spenden.
Noch mehr wende ich mich allerdings an meine vielen Geschäftsfreunde- und kontakte! Werdet Sponsoren des Turniers. Blogeinträge, Twitter- und Facebookinterviews sowie natürlich eine aktive Einbindung vor Ort machen dieses Spenden-Sponsoring zu einer doppelt großartigen Sache!! Was geht und was es kostet erfahrt ihr bei mir.

Das war 2016

In Anlehnung an einen netten Gag aus der Vergangenheit schaue ich heute mal auf mein 2016 zurück. Überraschendes, Neues und voll langweiliges stand mir bevor…

Januar
Am 3.1. spielte ich die Golfrunde meines Lebens beim alljährlichen Angolfen der TGN. Unglaubliche 17 Nettopunkte auf 36 Loch brachten mich direkt auf die Gewinnerstraße der Gesamtwertung bei den „Most Unimproved Players of the year“.

Februar
Die diesjährigen Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften erlebten eine unfassbare Sensation. In Abwesenheit des Serienmeisters aus Gotha, nutzten wir von Phönix Lübeck die Gunst der Stunde und holten uns alle Goldmedaillen (Kugel, Diskus, Hammer und Speer). Doof war, dass wir auf der Rückfahrt alles an der Tanke gegen Havanna und Rauchwaren getauscht haben…

März
Sepp Blatter entscheidet sich seinen eigenen Fußballweltverband zu gründen und bekam auch direkt die Vermarktungsrechte der nächsten 10 Weltmeisterschaften zugesprochen. Das bewies eindeutig seine Unschuld bei den FIFA Unregelmäßigkeiten! Außerdem zog die AfD in den Landtag von Sachsen-Anhalt ein…

April
Der Geburtstagsmonat schlechthin brachte in diesem Jahr erstmalige gemeinsame Parties, tolle Geschenke und ungeahnte Überraschungen mit einmaligen Momenten für diverse Stiere und Widder. Der Tierpark „Schwarze Berge“ war schwerstens begeistert von den Besucherströmen.

Mai
Kurz vor den Fußball-Europameisterschaften wurde Michel Platini resozialisiert und konnte gemeinsam mit seinem guten alten Freund Sepp die EM durchplanen und noch mal auf gesunde finanzielle Füße stellen. Außerdem konnte sich mein SV Werder in der 96. Minute des Relegationsrückspiels retten und souverän in der Bundesliga verbleiben.

Juni
Robert Lewandowski schoss Deutschland zum Sieg gegen seine Polen. Was passiert war? Nach sechs Toren in sechs Minuten FÜR Polen, war er so im Tunnel, dass er weitere sechs Tore ins eigene Tor knallte. Mario Gomez wurde von einem weiteren Schuss unglücklich getroffen und erzielte so den Siegtreffer für Deutschland.

Juli
Hoch motiviert zog es uns Phönixer zu den Deutschen. Wir hatten schließlich was zu verteidigen… Das klappte auch vom Feinsten, da die anderen gar nicht antraten. Egal, gewonnen ist gewonnen…
Außerdem stellte Apple sein neues iPhone 7s vor. Der größte Unterschied zum Vorgänger war schnell ausgemacht: Man konnte tatsächlich wieder telefonieren ohne das Ding dabei aufladen zu müssen!

August
Bei den Olympischen Sommerspielen in Rio gewann die Deutsche Mannschaft mehr Medaillen als jemals zuvor. Das war die Bestätigung für die Bundesregierung die Unterstützung noch weiter zu reduzieren. „Der Druck scheint ja zu helfen. Mit nem Fuffi im Monat muss es auch gehen…“. Robert Harting, David Storl, Betti Heidler und Christina Obergföll zeigten daraufhin den Politikern mal wie weh es tut wenn die Wurfgeräte der Genannten volley genommen werden müssen…

September
9999 Legosteine mussten verbaut werden und es gelang. Am Ende war der BER tatsächlich fertig gestellt. Bisschen früh…

Oktober
Das Wetter machte was es wollte. Zwischen -5 und +25 Grad war alles dabei, was mich schlussendlich zu der Entscheidung brachte einen Trip nach Perth zu machen. Und zwar…

November
…zu den World Masters Championships. Was 2015 in Lyon begann, musste einfach in Down Under zu Ende gebracht werden! Großes Kino, große Leistungen und diesmal die Verletzung im rechten Knie (#Insider)…

Dezember
Das Jahr hat mich extrem gefordert, mir sehr sehr viele neue Momente und Erlebnisse beschert und schlussendlich eine fantastische Gesamtperformance abgeliefert. Mal sehen was mich 2017 so erwartet ;).

Der Sport und ich

Leser des alten Blogs wissen schon, dass ich eine kleine Affinität zum Thema Sport habe. Diese äußert sich in verschiedensten Ausprägungen. Zum Beispiel bunt als ehemaliger Kapitän des Nordens bei der „Golfpunktour„.

Ma wieder watt gewonnen mit meinem genialen Partner als „Clockwork Orange“.

Dann bin ich auch ein glühender, ein bisschen der Vergangenheit nachtrauernder aber trotzdem hoffnungsvoller Fan des SV Werder Bremen. Das ergibt sich zum einen aus meiner Bremer Herkunft und zum anderen aus der Tatsache, dass der HSV einfach grausam ist. Macht mein Leben in und um Hamburg (und mit DEN Freunden) nicht immer leicht, aber auch sehr bunt…

DM Zittau 2015

Seit Januar 2015 schlägt auch wieder mein tief verwurzeltes Leichtathletenherz. Unter #Altherrensport oder auch #RoadToLyon solltet ihr bei Twitter bisschen was dazu finden.
Was passiert ist? Nach 21 Jahren gecomebackt, Spaß und bisserl Erfolg gehabt, wieder zum Aktiven und Trainer mutiert und seitdem eine unglaubliche Menge mehr an Ars Vivendi gewonnen! Das Ganze mit einer orthopädischen Vorschadenliste die jeden Physiotherapeuten erblassen lässt. Scheint aber zu funzen und soll im neuen Jahr noch viel WEITER gehen…